Ruhetraining für unterwegs: Deckentraining 2 Go für Hunde [Teil 5]

Ruhetraining für unterwegs: Deckentraining 2 Go für Hunde [Teil 5]

Das Deckentraining “2 go” unterscheiden wir von einem Deckentraining, das in der Hundebox oder auf dem Hundebett aufgebaut wird. Du benötigst diese Art von Deckentraining hauptsächlich in Situationen, in denen dein Hund dich im Alltag begleitet, wie etwa im Restaurant. 

Das wirst du lernen

MASSNAHMEN & MANAGEMENT

SOZIALER HUND

DECKENTRAINING "2 GO"

Ruhe: Massnahmen & Management

Ruhe zu üben heisst, sich gezielt mit Ruhe und Entspannung auseinanderzusetzen. Entspannung und Ruhe kann nicht wie ein “Sitz” trainiert und danach beliebig abgerufen werden. Ruhe im Hundealltag umzusetzen bedeutet, den Tag gezielt auf Ruhe auszurichten und somit in erster Linie Massnahmen und Ruhemanagement nachzugehen.

Ein ausgewachsener und gesunder Hund benötigt etwa 16–20 Stunden Zeit zum Dösen und Schlafen. Welpen oder alte Hunde benötigen mehr als 16–20 Stunden Ruhe. Einige Hunde suchen sich ihre Ruhe von allein. Andere Hunde benötigen die Hilfe des Menschen. Das kann zum einen damit zusammenhängen, dass der Hund es von Beginn an nicht gelernt hat, oder aber weil seine Persönlichkeit und der Charakter es so begünstigt. Krankheiten und Dysfunktionen können auch der Ursprung für einen unruhigen Hund sein. Mehr dazu kannst du im Blog Warum Ruhe so gesund ist nachlesen.

Hund als soziales Wesen

Hunde sind sehr soziale Lebewesen und leben gerne in einer Gruppe oder ihrem biologischen Rudel. Sobald der Hund von seiner Familie getrennt wird und bei uns einzieht, stellen wir als Mensch meist den wichtigsten Sozialpartner für unseren Hund dar. 

Das Deckentraining “2 go” unterscheiden wir von einem Deckentraining, das in der Hundebox oder auf dem Hundebett aufgebaut wird. Die Begründung ist, dass diese Art des Deckentrainings hauptsächlich unterwegs funktionieren soll, mit einer leicht mitnehmbaren Decke oder einem Handtuch. Das Deckentraining “2 go” benötigst du vorwiegend in Situationen, in denen dein Hund dich im Alltag begleitet, wie etwa im Restaurant. Bei diesen Gelegenheiten hast du je nach Hundegrösse keine Möglichkeit, ein grosses Hundebett mitzunehmen. Bei kleineren Hunderassen eignen sich hervorragend Hundetaschen. Diese sind klein, kuschelig und leicht mitzunehmen. Bei grösseren Hunden kann man auf Decken oder Handtücher zurückgreifen. Wir verzichten auf Leckerli, damit keine Erwartung entsteht und du jederzeit darauf zurückgreifen kannst. 

 

Deckentraining "2 go"

Equipment: kleine Decke oder Handtuch, Geschirr oder Halsband und Leine, ggfls. Futterspielzeug oder Knabberartikel

Ort: zunächst Zuhause, danach überall 

Dauer: abhängig von der Entspannung deines Hundes

  • Beginne die Übung, während dein Hund eine ausgeglichene Stimmung hat. 
  • Führe deinen angeleinten Hund auf die Decke. Du kannst dafür deine Körpersprache und verbale Anleitung nutzen, aber kein Signal. 
  • Bleibe erst mal stehen. 
    • Versuche deinen Hund dabei, weder anzusehen, noch mit ihm zu kommunizieren. 
    • Begrenze deinen Hund körperlich, wenn er versucht die Decke zu verlassen.
    • Verwende zunächst kein Signal für die Decke.
    • Beginnt dein Hund zu fiepen, war die Situation und Haltung nicht entspannt genug. Versuche beim nächsten Mal die Dauer so zu halten, dass du mit deinem Hund die Decke noch vor dem Fiepen verlässt. 
    • Einigen Hunden hilft ein Kauartikel. Du musst dir in diesem Zusammenhang bewusst sein, dass du in Zukunft entweder den Kauartikel immer nutzen musst, oder ihn langsam im Training wider abbaust.  
  • Sobald sich dein Hund entspannt (z. B. ruhig hinsetzt oder hinlegt), bietest du wieder Freiraum. Achte darauf, dass dein Hund nicht direkt von der Decke losprescht. 
  • Beende die Übung immer, bevor der Hund eine Gelegenheit bekommt, Fehler zu machen. 
  • Die Decke darf erst mir klarer Freigabe verlassen werden. 
  • Wiederhole diesen Vorgang mehrfach in Momenten, in denen dein Hund Ruhe sucht/benötigt – also bereits müde ist. 
  • Sobald dein Hund die Decke als Ruheplatz versteht, kannst du ein Signal einbauen. 
  • Führe deinen Hund zur Decke und gebe dein Signal.
  • Ziel ist es, dass der Hund sich eigenständig hinlegt und schläft/döst. 
  • Übe nun die Decke in unterschiedlichen Räumen mit und ohne deine Abwesenheit, während:
    • du am Tisch sitzt und die Decke beim Tisch platziert ist,
    • du die Decke auslegst und kurz einige Schritte von deinem Hund weggehst,
    • du dich in der Küche aufhältst und die Decke in der Nähe ist, 
    • etc. 
  • Verknüpft dein Hund die Decke mit Ruhe, kann die Decke ab sofort als Ruhedecke “to go” genutzt werden. 
Die Decke kann dann auch ins Restaurant oder zu Besuch mitgenommen werden, weil der Hund die Ruhe bereits gelernt hat
 

Lade dir den kostenlosen Trainingsplan herunter. Alles, was du hierfür tun musst, ist es, dich zu registrieren. Keine versteckten Kosten, versprochen.

TRAININGSPLAN DECKENTRAINING "2 GO"

FAZIT DECKENTRAINING "2 GO"

Ruhe kann gelernt werden. Das Deckentraining "2 Go" hilft deinem Hund dabei, auf einem definierten Platz zu ruhen und sich entspannen zu können. Idealerweise kannst du es für Besuchersituationen nutzen oder wenn du deinen Hund ins Restaurant nimmst. Um Ruhe und Entspannung zu vermitteln, beginnst du mit den richtigen Massnahmen und einem guten Ruhemanagement. Dazu zählen die Stimmungsübertragung, Hintergrundstressoren und Strukturen. Das kannst du verändern und beeinflussen, um deinen Hund mehr Ausgeglichenheit bieten zu können. Aber auch die richtige Beschäftigung mit deinem Hund hilft deinem Hund, entspannter im Alltag zu sein. Mit Hilfsmitteln, Impulskontrolle und richtiger Belohnung bei Ruhe, kann dein Hund ein entspannter Hund werden.

Deine Autoren
Expertenwissen

Wir sind Lui & Paulina und Hunde haben uns schon seit unserer Kindheit fasziniert. Nach unserem ersten Studium in Sport und Psychologie, haben wir uns entschieden unsere Leidenschaft zum Beruf zu machen und so ist gemeinsam mit unseren Hunden Vito & Amalia, Vitomalia entstanden. Das Studium der Hundeverhaltenstherapie und den Hundewissenschaften bilden den Grundstein unserer Expertise. Unser gesamtes Hundewissen und mehr als zwei Jahrzehnte an Erfahrung haben wir in unserer Online Hundeschule für unsere Community zusammen gestellt!

Weitere Beiträge

Alle anzeigen

Online Dog Training